Mit seinen „Liedern nahe am Wasser“ präsentiert sich Christian Hölbling erstmals als Liedermacher: Gefühlvoll, nachdenklich, pointiert und im österreichischen Dialekt. Da haben ambivalente Beziehungen genauso Platz wie das Gehetztsein in unserer Zeit oder der sonderbare Nachbar. Die Liste der Musiker liest sich wie ein Who Is Who der südösterreichischen Jazz-Szene: Stefan Gfrerrer (Bass), Rob Bargad (Klavier), Markus Gruber (Schlagzeug), Primus Sitter (Gitarre), Daniel Nösig (Trompete), Michael Erian (Sax), Andreas Mittermayer (Posaune) und Rudi Katholnig (Akkordeon) sorgen für einen abwechslungsreichen Sound und bürgen für eine außergewöhnliche Qualität. Die 12 Songs, die musikalisch zwischen Austropop und Jazz angesiedelt sind, haben durchwegs Ohrwurm-Qualität. Hier erhältlich sowie im guten Fachhandel, auf i-tunes, Amazon und Spotify.

PRESSESTIMMEN

„Christian Hölbling legt ein fulminantes Debüt als Liedermacher vor. Die Texte sind kluge Beobachtungen, Anekdoten und Sticheleien. Begleitet wird er von einer super Jazzband. Diese bekommt ausreichend Platz, um sich austoben zu dü̈rfen, um dann wieder geschmeidig den Sänger in ihrer Mitte aufzunehmen.“ (fsm – Film, Sound & Media)

„Lupenreine Chansons, musikalisch fein eingebettet. Die Lieder haben eine eigene Note, immer auch ein wenig sentimental. Macht Freude, das zu hören.“ (ServusTV)

„Kompliment. Sehr runde Sache. Tolle Arrangements. Jazziger Chanson-Pop… Jedenfalls SEHR schön geworden.“ (Eberhard Forcher)

„Der Kabarettist jazzt, swingt und groovt in seinen Chansons, dass es eine Freude ist (auch dank seiner super Musiker!), und singt dazu grandios-witzige Texte. (DIE WOCHE)

Stefan Gferrer (b), Rob Bargad (p), Christian Hölbling (voc), Markus Gruber (dr)